Businessplan erstellen leicht gemacht

 NWD Praxisstart bereitet Zahnmediziner auf alle Bereiche der zahnärztlichen Praxisführung vor. Foto: NWD

NWD Praxisstart bereitet Zahnmediziner auf alle Bereiche der zahnärztlichen Praxisführung vor. Foto: NWD


Köln, 25. August und Oldenburg, 8. September 2015:

Für jeden Zahnmediziner, der vor dem großen Schritt in die Selbstständigkeit steht, hängt das Existenzgründungsvorhaben zu einem Großteil von der Finanzierungszusage der Bank ab. Eine genaue Vorbereitung, verbunden mit einem gut durchdachten Businessplan, legt dabei den Grundstein für ein erfolgreiches Gespräch mit dem zukünftigen Kreditinstitut. Eine Investitions- und Kostenanalyse ist hierfür zwar immer noch wesentlich, jedoch nicht mehr alleiniger Bestandteil. Schließlich möchte sich der Geldgeber auch in Krisenzeiten und auf lange Sicht absichern und daher bestenfalls eine Garantie dafür erhalten, dass das investierte Geld auch wieder eingenommen und zurückgezahlt wird.

In Zeiten, in denen Zahnarztpraxen mitunter auch kritische Einkommenszahlen vorweisen, dient der Businessplan Banken zwar nicht als Absicherung, aber als Einblick in das unternehmerische Denken des potenziellen Existenzgründers. Ein detaillierter und aussagekräftiger Businessplan, macht nicht nur einen besseren Eindruck, sondern stärkt auch das Vertrauen der Bank in das Vorhaben des Existenzgründers. Und wer sich mit seiner geplanten Praxis als Unternehmen versteht, ist dem unbedarften Gründer auf dem Weg zur eigenen Existenz schon einen großen Schritt voraus. Was sollte ein moderner Businessplan – zusätzlich zu betriebswirtschaftlichen Elementen wie einer Stundensatzberechnung, einer Wirtschaftlichkeitsberechnung und einem Finanzierungsvorschlag – alles enthalten? Neben den persönlichen Voraussetzungen und einem adäquaten Werdegang kommt es auch auf die Strategie an, mit der Patienten gewonnen und gebunden werden sollen.

• Werden außergewöhnliche Leistungen angeboten?
• Liegt eine Spezialisierung vor?
• Wie setze ich mich im Wettbewerb ab – und wie sieht meine Konkurrenz aus?

Die Konkurrenz- und Marktsituation, die Standortanalyse sowie die Infrastruktur geben Hinweise darauf, ob die geplante Praxis eine lohnende Investition mit Zukunft ist.

• Wie soll die Praxis im Detail aussehen?
• Was sind ihre besonderen Merkmale?
• Was ist ihr Wiedererkennungswert?

Bereits im Vorfeld sollten sich Existenzgründer über die Aufteilung, Gestaltung und Ausstattung ihrer Praxis, aber auch über ein ausgeklügeltes Praxismarketing inklusive griffigem Corporate Design Gedanken machen und diese in ihrem Businessplan festhalten. Neben den einzelnen Komponenten eines Businessplans kommt es aber auch auf den übergeordneten Gedanken an.

• Welches Ziel soll mit der Praxis erreicht werden – und wer ist überhaupt meine Zielgruppe?
• Folgt mein Konzept einem speziellen Innovationsgedanken?

Der Existenzgründer sollte in der Lage sein, sein Behandlungskonzept in nur einem Satz zusammenzufassen. Wer sein Ziel als „Unternehmen Zahnarztpraxis“ konkret auf den Punkt bringen kann, zeigt dem avisierten Geldgeber, dass er sich intensiv mit seinem Vorhaben auseinandergesetzt hat, legt ein organisiertes und bewusstes Vorgehen an den Tag und drückt damit Geradlinigkeit wie Zielstrebigkeit aus – Eigenschaften, die dem Unternehmer auch in etwaigen Krisenzeiten zugutekommen können. Kurz: Das Verfassen eines modernen Businessplans ist immer auch Werbung für die eigene Geschäftsidee.

Antworten darauf, welche Anforderungen Banken an einen modernen Businessplan stellen und wie man diesen professionell erstellt, gibt die NWD Praxisstart-Veranstaltung „Gründerkonzept Businessplan – Finanzierungsformen und Fördermittel“.
Hier erfährt man mehr über die Grundzüge der Investitions- und Kostenanalyse und über Maßnahmen, die den positiven Ausgang des Finanzierungsgesprächs unterstützen. Für die Teilnahme werden Fortbildungspunkte gemäß den Leitsätzen der BZÄK und DGZMK vergeben.

NWD Praxisstart bietet bundesweit Veranstaltungen an und bereitet Zahnmediziner auf alle Bereiche der zahnärztlichen Praxisführung vor. Diese Veranstaltungen sind für Existenzgründer konzipiert, die noch vor der Praxiseröffnung stehen. Anmeldung und Informationen per E-Mail an praxisstart@nwd.de. Das gesamte Veranstaltungsprogramm 2015 auf www.nwd-praxisstart.de/veranstaltungen.

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*