Bewerbungsstart zum Wrigley Prophylaxe Preis 2017

Wissenschaftler, Ärzte und andere Akademiker können sich ab sofort wieder um den Wrigley Prophylaxe Preis bewerben. Die Gesundheitsinitiative Wrigley Oral Healthcare Program (WOHP) zeichnet 2017 zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) zum 23sten Mal die besten Arbeiten und Projekte zur Prävention oraler Erkrankungen aus.

Verbesserung der Zahn- und Mundgesundheit aller Bevölkerungsgruppen

wrigley_prophylaxe_preis_2017Die Ausschreibung läuft bis zum 1. März 2017, der Preis ist mit bis zu 10.000 Euro dotiert. Ziel des Preises ist die Verbesserung der Zahn- und Mundgesundheit aller Bevölkerungsgruppen. Neben dem Wrigley Prophylaxe Preis wird zum vierten Mal zusätzlich der mit bis zu 2.000 Euro dotierte Sonderpreis „Niedergelassene Praxis und gesellschaftliches Engagement“ ausgeschrieben.

Renommierte Auszeichnung auf dem Gebiet der Kariesprophylaxe

Der Wrigley Prophylaxe Preis ist eine der renommiertesten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Kariesprophylaxe. Mit dem Preis werden herausragende Arbeiten zur Forschung und Umsetzung der präventiven Oralmedizin prämiert. Das Auswahlverfahren wird von einer siebenköpfigen unabhängigen Expertenjury geleitet, die sich aus Professoren der Zahnerhaltungskunde, dem Präsidenten der Schirmherrin DGZ sowie einem Vertreter aus dem Öffentlichen Gesundheitswesen zusammensetzt.

Engagiert und über langen Zeitraum die Prävention fördern

„In der Zahnmedizin gibt es nicht viele vergleichbare Preise, die über so einen langen Zeitraum engagiert die Prävention fördern. Deshalb sind wir von der DGZ sehr froh, das Wrigley Oral Healthcare Program als Partner an unserer Seite zu haben“ betonte DGZ-Präsident Professor Edgar Schäfer in seiner Eröffnungsrede zur letztjährigen DGZ-Jahrestagung in München. Traditionell wird der Preis seit vielen Jahren im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Kongresses verliehen.

Sonderpreis „Niedergelassene Praxis und gesellschaftliches Engagement“

Auch der Sonderpreis „Niedergelassene Praxis und gesellschaftliches Engagement“ wird aufgrund der überzeugenden Einreichungen erneut ausge­schrieben. Mit ihm erhalten auch kleinere, nicht wissenschaftlich ausgerich­tete Projekte aus Zahnarztpraxen, Schulen, Kindergärten und anderen Institutionen Anerkennung und Aufmerksamkeit. Um den Sonderpreis bewerben können sich beispielsweise Praxismitarbeiter, Lehrer, Erzieher und alle, die sich – auch ehrenamtlich – für die Oralprophylaxe engagieren.

Informationsflyer und Bewerbungsformulare mit Teilnahmebedingungen – auch zum „Sonderpreis Praxis“ – sind unter wrigley-dental.de abrufbar oder bei kommed, Dr. Bethcke, info@kommed-bethcke.de erhältlich.

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*