DTZT: Deutscher Millerpreis für Dr. Amelie Bäumer

Privatdozentin Dr. Amelie Bäumer hat für ihre Arbeit „Langzeitergebnisse bei aggressiver Parodontitis“ den Deutschen Millerpreis erhalten. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Wissenschaftlichen Kongresses zum Deutschen Zahnärztetag 2016 in Frankfurt (Main) am 11. November 2016 statt. Verliehen wurde der Millerpreis von der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)

Privatdozentin Dr. Amelie Bäumer hat für ihre Arbeit „Langzeitergebnisse bei aggressiver Parodontitis“ den Deutschen Millerpreis erhalten. Foto: Shutterstock/zlikovec

Privatdozentin Dr. Amelie Bäumer hat für ihre Arbeit „Langzeitergebnisse bei aggressiver Parodontitis“ den Deutschen Millerpreis erhalten. Foto: Shutterstock/zlikovec

Mit einer Dotierung von 10.000 Euro ist der Deutsche Millerpreis nicht nur der wertvollste, sondern auch der renommierteste wissenschaftliche Preis, den die DGZMK zu vergeben hat. Es spricht für die wachsende Feminisierung des zahnärztlichen Berufsstandes, dass die Urkunde in diesem Jahr erneut einer Frau zuteil wird. Die Implantologin und Parodontologin Privatdozentin Dr. med. dent. Amelie Bäumer, M.Sc., (Bielefeld) konnte die Juroren mit ihrer hochaktuellen Arbeit „Langzeitergebnisse bei aggressiver Parodontitis“ überzeugen.

 

Im Video stellt Miller-Preisträgerin PD Dr. Amelie Bäumer, M.Sc., ihre Forschungsarbeit vor. (© DZW-TV)

 

Darüber hinaus fanden aber noch weitere Preisverleihungen statt.

Dental Education Award der Kurt Kaltenbach Stiftung
Den mit 7.000 Euro dotierten 1. Preis des Dental Education Award der Kurt-Kaltenbach-Stiftung sicherten sich in diesem Jahr Dr. Seven-Olav Pabel, Prof. Annette Wiegand und Xenia Schulz (Universitätsklinikum Heidelberg, Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik) mit ihrer Arbeit „Auswirkungen des differenziellen Lehr- und Lernansatzes auf Prüfungserfolg im Phantomkurs der Zahnerhaltungskunde“ .

Den 2. Preis in diesem Wettbewerb der Lehrforschenden, dotiert mit 4.000 Euro, errangen Dr. Antonio Ciardo, PD Dr. Susanne Gerhadt-Szép, Prof. Dr. Stefan Rüttermann und Dr. Andreas Möltner mit ihrer Analyse über die „Studentische Selbsteinschätzung eigener Kompetenzen im Phantomkurs der Zahnerhaltungskunde“.
DZZ-Jahresbestpreis
Den DZZ-Jahresbestpreis und das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro erhält 2016 Dr. Birgit Marré (Technische Universität Dresden, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik) für die Arbeit „Randomisierte Studie zur verkürzten Zahnreihe: Zahnverlust nach acht Jahren“.

Beteiligt an diesem multizentrischen Projekt waren Dr. Wolfgang Hannak (Berlin), Prof. Dr. Matthias Kern (Kiel) , PD Dr. Torsten Mundt (Greifswald), Prof. Dr. Dr. Wolfgang Gernet (München), Prof. Dr. Bernd Wöstmann (Gießen), Prof. Dr. Helmut Stark (Bonn), Dr. Jan Huppertz (Würzburg), Sinsa Hartmann (Mainz), PD Dr. Florentine Jahn (Jena), Prof. Dr. Jörg Rudolf Strub (Freiburg), Prof. Dr. Peter Pospiech (Würzburg), Dr. Julian Brückner (Leipzig), Prof. Dr. Stefan Wolfart (Aachen), Dr. Eckard Busche (Witten-Herdecke), Prof. Dr. Ralph G. Luthardt (Ulm), Prof. Dr. Guido Heydecke (Hamburg), Prof. Dr. Michael Walter (Dresden).

IPJ-Preis
Den mit 1.000 Euro ausgeschriebenen IPJ-Preis erhalten Talal Mohammad Alzahrani, Dr. Tamara Gschwandtner, Sebastian Spintzyk, Christine Schille und Prof. Dr. Jürgen Geis-Gerstorfer (Universität Tübingen) für das Poster „Influence of veneering thickness on biaxial bond strength of titanium and zirconia veneered with Triceram“ – veröffentlicht im Int Poster J Dent Oral Med 2015 Poster 905 sowie Dr. Jonas Lorenz, Alica Kubesch, Dr. Mike Barbeck MSc., Dr. Dr. Dr. Robert A. Sader MD, DDS und PhD, Dr. Dr. Shahram Ghanaati MD, DDS (Goethe Universität Frankfurt) für das Poster „Synthetic bone substitute material compared to xenogeneic material for bone tissue regeneration: histological, histomorphometrical and clinical results (two years follow-up) from a split- mouth study in humans“ – Int Poster J Dent Oral Med 2015 Poster 854.

DGZMK-Ehrenmitglied
Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde verleiht Dr. Norbert Grosse (Wiesbaden) in Würdigung seiner langjährigen Verdienste, insbesondere bei der Weiterentwicklung der Akademie Praxis und Wissenschaft und dem Aufbau der neuen digitalen Wissensplattform „Owidi“ die Ehrenmitgliedschaft der DGZMK. Die Ehrung findet im Rahmen des Festaktes zum Deutschen Zahnärztetag 2016 in den Bolle Festsälen in Berlin statt.

Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde fördert die wissenschaftliche Zahnmedizin durch die jährliche Vergabe von Preisen.

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*