„Tag der Chancen“: Orientierung für junge Zahnmediziner

Um jungen Zahnmedizinern den Eistieg ins Berufsleben zu erleichtern, wurde der „Tag der Chancen“ ins Leben gerufen. Wie junge Zahnärzte davon profitieren.

Der "Tag der Chancen" soll jungen Zahnmedizinern Orientierung beim Berufseinstieg geben. An dem Tag in Erfurt finden zahlreiche Workshops statt. Foto: Shutterstock/Valeriy Velikov

Der „Tag der Chancen“ soll jungen Zahnmedizinern Orientierung beim Berufseinstieg geben. An dem Tag in Erfurt finden zahlreiche Workshops statt. Foto: Shutterstock/Valeriy Velikov

Aller Anfang ist schwer und die richtige Entscheidung für sich selbst zu treffen erst recht. Fragen von jungen Heilberuflern gibt es viele, sei es, welcher Berufsweg oder welches Arbeitsumfeld das richtige ist, wie effizientes Arbeiten in einer von Informationsfluten geprägten Zeit aussieht oder wie junge Heilberufler erfolgsversprechend verhandeln können, zum Beispiel ihr Gehalt oder Verträge mit Mitarbeitern oder Kollegen.

„Tag der Chancen“ soll Berufseinstieg erleichtern

Die Kassen(zahn)ärztliche Vereinigung sowie die Landes(zahn)ärztekammer Thüringen haben sich zusammen mit der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (ApoBank) zum Ziel gesetzt, den jungen Medizinern und Zahnmedizinern den Berufseinstieg beziehungsweise den Wechsel leichter zu machen, und hierfür den „Tag der Chancen“ ins Leben gerufen. Die Pilotveranstaltung findet am 4. März 2017 in Erfurt statt.

In verschiedenen interaktiven Workshops erhalten junge Ärzte und Zahnärzte Informationen rund um einen gelungenen Berufseinstieg. Dr. med. Annette Rommel, 1. Vorsitzende der KV Thüringen: „Mediziner haben heute deutlich flexiblere Möglichkeiten, ihren Beruf auszuüben, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war, und Studienpläne sehen es nicht vor, darüber zu unterrichten, welche Chancen der Berufsalltag konkret bietet.“ Nicht nur zum Berufseinstieg, sondern auch nach einigen Jahren stellt sich die Frage: Was nun? Welche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung gibt es? Lohnt sich eine Niederlassung? Und wie sind die jeweiligen Berufswege mit Freizeit und Familie vereinbar?

Fragen werden lebensnah beantwortetÄrzte, Zahnärzte, junge Zahnmediziner

„Alle jungen Heilberufler müssen ihren Platz in der Versorgungslandschaft finden und sich in ihrer Berufsausübung wohlfühlen. Mit dem neuen Veranstaltungsformat ‚Tag der Chancen‘ wollen wir die dafür notwendige Basis schaffen,“ so Rommel weiter. Bernhard Koelmer von der ApoBank, Leiter der Filiale Erfurt: „Uns ist es wichtig, dass die jungen Heilberufler herausfinden können, was zu ihnen persönlich passt und welche berufliche Laufbahn geeignet ist.“

Arzt sein mit Kind und Kegel

Die Workshop-Experten werden von Praktikern unterstützt, so dass alle Fragen nicht nur theoretisch, sondern lebensnah beantwortet werden können, heißt es in der Ankündigung. Zudem sollen unter anderem auch Methoden zur Selbsteinschätzung oder verschiedene Arbeitsmodelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie vermittelt werden. Gerade hier sei es wichtig, die vorhandenen Gestaltungsmöglichkeiten zu kennen und sich frühzeitig damit zu beschäftigen. „Unsere Erfahrungen belegen: Arzt sein mit Kind und Kegel geht nicht – das gibt’s nicht!“, so Koelmer.

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*