Qualitätsmanagement – dem Geheimnis erfolgreicher Praxen auf der Spur

A. Dreher / pixelio.de

QM muss auch gelebt werden. Foto: A. Dreher / pixelio.de

Seit Januar 2011 muss jede Praxis ein Qualitätsmanagement-System (QMS) vorweisen. Und das aus gutem Grund. Denn Qualitätsmanagement (QM) sorgt für eine bessere Qualität in der Patientenversorgung. Zugleich ist die stetige und systematische Optimierung der Arbeitsprozesse die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg einer Praxis. Doch mit der Einführung ist das Thema QM nicht von der Tagesordnung der Praxen verschwunden – im Gegenteil: Qualitätsmanagement ist jetzt erst recht wichtig. Denn es ist das zentrale System, das die Praxis in ihrer Entwicklung vorantreibt. Doch damit das auch funktioniert, muss QM auch gelebt werden –Tag für Tag.

 

In sehr vielen Praxen, die ein QMS eingeführt haben, wurde ein vorgefertigter Dokumentenordner mehr oder weniger individualisiert und verstaubt seither im Regal. Bei einigen dieser QMS-Ordner ist es sogar fraglich, ob sie die Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) erfüllen. Oft mangelt es an grundlegenden Dingen wie dem Erstellen der Gefahrenstoffliste oder dem korrekten Ausfüllen des Hygieneplans. Auch bei alltäglichen Dingen wie Arbeitslisten und Arbeitsanweisungen gibt es oft Unklarheiten. Diese Ordner, in denen die entsprechenden Unterlagen archiviert sind, müssen oft darauf überprüft werden, was man dort verbessern kann. Oftmals müssen nicht unbedingt neue Strukturen in einer Praxis geschaffen werden, vieles ist bereits vorhanden. Da genügen meist Ergänzungen.

 

Verbesserungsmanagement im Fokus

Eine externe Beratung kann an dieser Stelle den richtigen Weg aufzeigen, wie das QMS als Chance für eine permanente Verbesserung in der Praxis genutzt werden kann. Insbesondere das Unternehmen prodent consult legt den Fokus auf das Verbesserungsmanagement. Denn das Hauptanliegen von prodent consult ist es, eine Praxis weiterzuentwickeln.

Wenn ein QM-System seinen Nutzen voll entfalten soll, muss es in den Praxisalltag mit einfließen. Das heißt, es hinterfragt Alltagsroutinen, überprüft Arbeitsabläufe und korrigiert sie gegebenenfalls. Die Berater von prodent consult gehen in der Zahnarztpraxis wie folgt vor: In einem Gespräch mit dem Praxisinhaber werden erst mal die Stärken und Schwächen der Praxis ermittelt. Wichtig ist auch der Input des Praxisteams, da dieses die Praxis meist aus einer ganz anderen Perspektive sieht. Oft gibt es ein Kommunikationsproblem. Während der Zahnarzt denkt, dass alles in Ordnung sei – insbesondere im Bereich Kommunikation –, sehen das die Mitarbeiter anders. Viele von ihnen klagen darüber, dass sie nicht wissen, was ihr Chef überhaupt von ihnen möchte. Daher ist es sinnvoll, sich mit allen Beteiligten zusammenzusetzen und über die zentralen Probleme zu reden und nach Lösungen zu suchen. Als nächster Schritt werden gemeinsam mit dem Praxisinhaber die Ziele definiert.

 

Vom Ordner im Regal zum gelebten QM

Ein gelebtes QM verbessert die gesamte Ökonomie der Praxis, und zwar in zeitlicher, energetischer und finanzieller Hinsicht. Es erleichtert natürlich die alltägliche Arbeit. Das zeigt sich in vielen Bereichen. Mit einem guten QM gibt es zum Beispiel strukturiertere Arbeitsvorgänge, für die die Mitarbeiter weniger Zeit benötigen. Es ist klar geregelt, wer wofür zuständig ist. Alle kennen ihre Aufgaben und die dazu erforderlichen Abläufe, und so entsteht kein Zeitdruck. Daraus resultiert eine entspanntere Arbeitsatmosphäre. Und das spüren vor allem die Patienten. Sie geben meist ein positives Feedback. Das wiederum erhöht die Motivation der Mitarbeiter und ihre Bindung an die Praxis. Sie identifizieren sich mit „ihrer“ Praxis. Das Team bringt sich mehr ein und arbeitet an der Optimierung mit. So entsteht ein Qualitätskreislauf, der die Praxis kontinuierlich nach vorne bringt.

Das erfordert auch ein hohes Maß an Disziplin aller Mitarbeiter in der Praxis. Daher ist es wichtig, dass QM Tag für Tag in der Praxis gelebt wird. QM ist ein Thema, das tagtäglich in der Praxis auftaucht, daher sollte jeder daran arbeiten. Und weil mit der Zeit trotzdem Abnutzungserscheinungen auftauchen, bietet prodent consult jährliche Recall-Termine an, um das System zu überprüfen. Ist die Praxis allerdings nach ISO 9001 zertifiziert, muss jedes Jahr ein internes und alle drei Jahre ein externes Audit durchgeführt werden.

Qualitätsmanagement ist heute wichtiger denn je. Man kann sogar sagen: Es ist die Strategie zum Erfolg! Ein lebendiges QM ist der optimale Weg, um im Wettbewerb zu bestehen. Und das Beste: Durch QM haben alle mehr Spaß an der Arbeit, weil es einfach besser läuft.

 

Genaue Informationen zum Thema Qualitätsmanagement erhalten Interessenten bei prodent consult: www.prodent-consult.de, E-Mail: info@prodent-consult.de.

This page as PDF

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>