IDS: Koryphäen und Kölsch beim goDentis-Anwendertreffen 2017

Auch in diesem Jahr organisierte goDentis – das Qualitätssystem für Zahnärzte und Kieferorthopäden – wieder ein Highlight. Anlässlich der IDS in Köln veranstaltete es sein jährlich stattfindendes Anwendertreffen mit hochkarätigen Rednern, leckeren Häppchen und einer Menge Spaß.

Gute Stimmung auf dem goDentis-Anwendertreffen 2017 in Köln. Von links: Dr. Björn Eggert, Prof. Dr. Rolf Hinz, Dr. Michael Visse, Dr. Thomas Kiesel

Gute Stimmung auf dem goDentis-Anwendertreffen 2017 in Köln. Von links: Dr. Björn Eggert, Prof. Dr. Rolf Hinz, Dr. Michael Visse, Dr. Thomas Kiesel

Vielen taten die Füße weh. Da waren eine Erfrischung und ein Snack auf dem goDentis-Anwendertreffen willkommen. Nach einigen Stunden auf der Internationale Dentalschau Köln (IDS) machten sich die goDentis-Partnerzahnärzte gegen Mittag auf den Weg ins Hotel Radisson. Hier freuten sich das goDentis-Team und hochkarätige Redner auf die muntere Truppe.

• Die goDentis ist ein Qualitätssystem für Zahnarztpraxen, dessen Mitglieder nach standardisierten Qualitätsmerkmalen ausgesucht werden. Dies geschieht zur Sicherung einer hohen Behandlungs- und Servicequalität für die Patienten – vor allem in der zahnmedizinischen Prophylaxe.
• Die goDentis-Akademie unterstützt Zahnarztpraxen in allen erfolgsrelevanten Bereichen mit Schulungen, Workshops und Seminaren.

Frisch gestärkt nahmen die Zahnärzte und ihre Teams Platz und tauchten ein in die Welt von Facebook und Apps. Nach der Eröffnung durch DKV-Vorstand Dr. Rapsch erklärte Social-Media-Experte Christian Feld, worauf es bei professioneller Patientenkommunikation ankommt. Ein Schwerpunkt lag auf der Ansprache durch mobile Endgeräte. Für viele Teilnehmer eine Inspirationsquelle: „Ich gebe zu, dass ich die digitale Ansprache meiner Patienten bisher nicht ganz in den Fokus gestellt habe“, gesteht eine Teilnehmerin, „aber jetzt bekomme ich richtig Lust, hier mehr zu tun. Und es gibt ja wirklich tolle Möglichkeiten.“

IDS-Trends zur Prophylaxe

Dentalhygienikerin Sylvia Fresmann berichtete über die Trends, die sie auf der IDS entdeckt hatte, und informierte über dentale News. „Ich freue mich immer, Frau Fresmann auf dem Anwendertreffen zu treffen“, sagte eine Assistentin, die schon zum dritten Mal am Anwendertreffen teilnahm. „Ihre Tipps helfen mir im Praxisalltag oft.“

Mit dem Kieferorthopäden Dr. med dent. Michael Visse unternahmen die Teilnehmer des Anwendertreffens eine weitere Reise ins digitale Zeitalter. Lag der Schwerpunkt in Felds Vortrag auf der Patientenkommunikation, ging es nun um Patientenbetreuung in der digitalen Welt. Visse fesselte seine Zuhörer auf unterhaltsame Art. Seine Tipps und Beispiele fielen auf fruchtbaren Boden. „Man merkt direkt, dass er einer von uns ist“, sagte ein Teilnehmer. „Da er selbst Zahnarzt ist, weiß er, wie unsere Patienten ticken und das hat er glaubwürdig rübergebracht.“

Prof. Dr. Rolf Hinz: So gibt es endlich Frieden im Schlafzimmer

Nun kam es zum Höhepunkt der Veranstaltung. Mit herzlichen Worten begrüßten die goDentis-Geschäftsführer Dr. Björn Eggert und Dr. Thomas Kiesel Koryphäe Prof. Dr. Rolf Hinz. Der mehrfach für sein Lebenswerk ausgezeichnete KfO-Experte zog die Zuhörer in seinen Bann. In seinem Vortrag „Ortho Prevent und Friedensstifter, kieferorthopädische Prävention, interzeptive Frühbehandlung und myfunktionale Therapie“ zeigte er seinen Zuhörern unter anderem, wie sie Patienten mit Schnarchproblem zu Frieden im Schlafzimmer verhelfen können. So manches Beispiel zauberte den Zuhörern ein Lächeln ins Gesicht, auch laute Lacher blieben nicht aus.

Ein abschließendes Kölsch am Ende der Veranstaltung natürlich nicht fehlen. Geschäftsführer Dr. Thomas Kiesel schloss den Tag: „Leider muss auch der schönste Tag irgendwann ein Ende finden. Aber umso größer ist die Vorfreude auf das Anwendertreffen 2018.“

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*