Zehn Jahre Dentista: Ehrungen für prägende Wegbegleiter

Der Dentista e.V., Kooperationspartner der Bundeszahnärztekammer und weiterer Organisationen, feierte auf der IDS sein zehnjähriges Gründungsjubiläum. Nun wurden die beeinflussenden Wegbegleiter ausgezeichnet.

Für die langjährige konstruktive Unterstützung der Arbeit des Verbands überreichten Dentista- Präsidentin Dr. Susanne Fath und Initiatorin Birgit Wolff anlässlich der Jubiläumsfeier „10 Jahre Dentista“ auf der IDS Ehrenurkunden an Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Jan-Philipp Schmidt, Dr. David Klingenberger sowie an die Träger einer Dentista-Patenschaft Wolfgang Becker (Straumann), Dr. Monika Reichenbach (Ivoclar Vivadent) und Thomas Kirches (Gerl). Foto: Dental Relations

Für die langjährige Unterstützung der Verbandsarbeit überreichten Dentista-Präsidentin Dr. Susanne Fath (rechts) und Initiatorin Birgit Wolff (links) anlässlich der Jubiläumsfeier „10 Jahre Dentista“ auf der IDS Ehrenurkunden an Prof. Dr. Dietmar Oesterreich (innen links) und Dr. David Klingenberger (innen rechts). Foto: Dental Relations

Hinter einem erfolgreichen Projekt stehen kompetente – und im Falle der Gründung eines Zahnärztinnenverbands – auch mutige Wegbegleiter: Eine solche Organisation stieß in der damaligen zahnärztlichen Welt durchaus nicht auf breite Begeisterung. Nun konnte der Dentista e.V., inzwischen respektierter Kooperationspartner der Bundeszahnärztekammer und weiterer Organisationen, auf der IDS sein zehnjähriges Gründungsjubiläum feiern.

Den Anlass nutzte der Verband, sich bei besonders engagierten und die Verbandsarbeit beeinflussenden Wegbegleitern mit einer Ehrenurkunde als Zeichen des Dankes, aber auch der persönlichen Verbundenheit auszuzeichnen. Dr. Susanne Fath, Dentista-Präsidentin, und Initiatorin Birgit Wolff überreichten dabei ausgewählten Repräsentanten sowohl aus dem zahnärztlichen Bereich als auch aus dem Kreis der mit einer Patenschaft unterstützenden Organisationen Urkunden mit einer für diesen Anlass entwickelten Medaille, gefertigt im Dentallabor von ZTM Annette von Hajmasy, Vorstandsmitglied für das Forum Zahntechnikerinnen.

Zu den Ausgezeichneten gehört Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, dem Dr. Fath „für seine stete Unterstützung, kritische Begleitung sowie konstruktive Förderung der Innovationen des Dentista e.V.“ dankte. Das „kritisch“, so die Laudatio, liege dem Verband dabei besonders am Herzen, denn Ziel der Arbeit sei eine konstruktive bedarfsgerechte Veränderung der Rahmenbedingungen des Berufsstandes, die nur einvernehmlich zu erreichen sei, allerdings progressive Ansätze brauche und für diese auch ein offenes Ohr.

Eine weitere Ehrung ging an Jan-Philipp Schmidt, BdZA, und war bewusst mehr als nur ein Dank allein des Dentista e.V.: „Wir bedanken uns mit dieser Auszeichnung für die Gestaltung und Weiterentwicklung des lebendigen Netzwerks der jungen und der etablierten Generation im zahnärztlichen Berufsstand insgesamt“, sagte Dr. Fath, „und wir bedanken uns für die konstruktive- kreative Zusammenarbeit mit Dentista mit Fokus auf die jungen Zahnärztinnen im Besonderen!“

Eher im Stillen wirkte ein weiterer Geehrter förderlich an der Arbeit von Dentista mit – als fundierter Partner bei der datenbasierten Beobachtung der Veränderungen, die sich durch den steigenden Anteil an Zahnärztinnen in Berufsstand und Versorgungslandschaft ergeben. Die sich daraus entwickelnden Themen spiegelt der Verband als Stimme der Zahnärztinnen in den Berufsstand zurück. Dr. Susanne Fath, Dentista-Präsidentin: „Wir bedanken uns bei Ihnen, Herr Dr. David Klingenberger, als Stellvertretendem Wissenschaftlichen Direktor des IDZ für Ihre von Beginn an vielfältige Unterstützung hinsichtlich relevanter Daten und Analysen zum steigenden Anteil der Zahnärztinnen im Berufsstand und damit der Stabilisierung des Fundaments der Arbeit des Verbands!“

Zu denen, die zum Erfolg des Dentista e.V. beigetragen haben, gehören auch die exklusiv in diesen limitierten Kreis gewählten Unternehmen, die mit einer Patenschaft die Arbeit des Verbands unterstützen. Beispielhaft für diesen nachhaltigen und anhaltenden Einsatz geehrt wurde Wolfgang Becker, Straumann: Er war der erste, der von der Idee erfuhr, und hat sofort seine Unterstützung zugesagt. Dr. Fath ehrte ihn „für die Übernahme der 1. Gründungspatenschaft über den Dentista e.V. anlässlich der IDS 2007 bis heute – insbesondere aber für den wichtigen und weitsichtigen Diskus über die Relevanz der Zahnärztinnen für die zukunftsfeste Weiterentwicklung des Berufsstands und seiner Zukunft.“

Ebenso ausgezeichnet wurde Dr. Monika Reichenbach, Ivoclar Vivadent, „für die spontane und bis heute bestehende Begeisterung für Ziele und Aufgaben des Dentista e.V.“, so Dr. Fath in ihrer Laudation, „und für die Übernahme der 2. Gründungs-Patenschaft sowie die seither anhaltende herzliche, inspirierende und ideenreiche Zusammenarbeit.“

Geehrt wurde auch ein Repräsentant eines noch eher jungen Dentista-Paten: Thomas Kirches von Gerl. „Wir bedanken uns für vielfältige Konzepte, Anregungen und Erfahrungen“, sagte Dr. Fath, „und den besonderen persönlichen Einsatz für den Dentista e.V. zur Unterstützung der Zahnärztinnen sowohl im beruflichen Feld als auch bei der Optimierung im Bereich Beruf und Familie.“

Aus den kurzen Dankesworten der Geehrten durfte Dentista im Gegenzug mitnehmen für die Arbeit der kommenden Jahre, dass die Zusammenarbeit auch viel bei den Organisationen selbst verändert habe: Dentista habe die eigene Arbeit mit neuen Ansätzen bereichert, auf Probleme aufmerksam gemacht, an der Gestaltung von Lösungen mitgearbeitet und die Ausrichtung der Arbeit auf neue Wege erweitert. Die nicht zuletzt persönliche enge Verbindung wurde bei einem Empfang auf dem Stand mit zahlreichen Gästen vertieft und untermauert.

 

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*