Im Taxi über den Hockenheimring

Freut sich über den Hauptgewinn, eine Taxifahrt im Porsche: Felix Haker (Foto: StefanEssmann.de)

Freut sich über den Hauptgewinn, eine Taxifahrt im Porsche: Felix Haker (Foto: StefanEssmann.de)

Ein Selfie kann Türen öffnen. Zum Beispiel die Beifahrertür zu einem Renntaxi auf dem Hockenheimring. Ein originelles Selfie vorausgesetzt. Felix Haker ist ein solches Selbstporträt auf der IDS 2015 in Köln gelungen. In der „YoungStarZone“ am Stand von Chance Praxis, DZW und der Dr. Hinz Unternehmensgruppe galt es, sich mit der „YoungStarZone-OP-Haube“ möglichst ungewöhnlich per Selfie in Szene zu setzen.

Als Hauptpreis lockten Chance Praxis, DZW-iNPUT! und der Implantathersteller Medical Instinct mit einer „Taxifahrt“ in einem Rennboliden beim Porsche Sports Cup 2015 am Hockenheimring.

Freundin und Kommilitonin Anja Kunz durfte ebenfalls Platz im Porsche nehmen. Foto:

Freundin und Kommilitonin Anja Kunz durfte ebenfalls Platz im Porsche nehmen. (Foto: StefanEssmann.de)

Also gab Felix Haker mit seinem Handy in der Hand und der OP-Haube auf dem Kopf alles. Heraus kam eine Klick-Win-Situation für den 24-Jährigen, der an der Universität Würzburg im achten Semester Zahnmedizin studiert. Dass nach der Foto-Session bei Livemusik, Kölsch und Prosecco noch ausgelassener mit den anderen Zahnmedizinstudenten und vielen Gästen die „YoungStarZone“ gerockt wurde, ist doch klar. Das Motto der Feier, zu der die DZW-Medien für junge Zahnmediziner, Chance Praxis und iNPUT!, eingeladen hatten: „Party, PS und Praxispower“. Der ausgelassene Ausklang eines Tages, an dem Experten den Studenten, Assistenten sowie jungen Zahnärzten zu Themen wie „Praxisneugründung oder -übernahme“, „Angestelltenverhältnis“, „rechtliche Fallstricke“ und „Teambuilding“ Rede und Antwort gestanden hatten.

Foto: StefanEssmann.de

Vor dem Start ist Konzentration angesagt. (Foto: StefanEssmann.de)

Am 30. Mai 2015 machte sich Felix Haker dann mit seiner Freundin und Kommilitonin Anja Kunz auf den Weg zum Hockenheimring, um den gewonnenen Preis einzulösen. Der angehende Zahnmediziner möchte sich nach Studienabschluss in den Bereichen Implantologie und Oralchirurgie spezialisieren – und träumt von seiner eigenen Praxis: „Es wäre schon cool, eines Tages mein eigener Chef zu sein.“ Die Praxis des gebürtigen Darmstädters sollte nach Möglichkeit im heimatlichen Rhein-Main-Gebiet angesiedelt sein. Haker spielt Fußball, Handball und fährt gerne Ski – und er hat ein Faible für schnelle Autos, „auch wenn ich das als Student noch nicht so wirklich ausleben kann“. Aber Grund genug, beim Selfie-Wettbewerb aus sich herauszugehen.

Am Hockenheimring wurde er mit seiner Freundin – sowie den Gästen von Medical Instinct, dem Partner des Rennteams Elektro Essmann und AP Car Design – bereits früh morgens am RaceTruck des Teams erwartet. Nach kurzer Begrüßung ging es zur technischen Abnahme, wo ein Porsche-Verantwortlicher zum Reglement und den technischen Hintergründen Rede und Antwort stand. Anschließend durften alle Gäste an der Fahrerbesprechung teilnehmen und bekamen interessante Einblicke zum Ablauf der verschiedenen Porsche-Rennveranstaltungen.

Foto: StefanEssmann.de

Die Vorfreude ist dennoch ungetrübt. (Foto: StefanEssmann.de)

In der Box schließlich war der Adrenalinspiegel der Gäste nur noch schwer unter Kontrolle zu halten, da sie für den Rest des Tages vom hektischen Treiben in der Box und dem satten Sound der Boxermotoren umgeben waren. Motorsport zum Anfassen war angesagt, ob in der Box oder an der Rennstrecke. Die Teams von AP Car Design und Elektro Essmann hatten für alle Fragen ein offenes Ohr und sorgten auch ausgiebig für das leibliche Wohl der Gäste.

Umjubeltes i-Tüpfelchen des ereignisreichen und prallen Tages war der überlegene Sieg des Titelverteidigers und Vorjahressiegers Mike Essmann junior.

Und dann kam das Highlight für Felix Haker, auf das er bereits den ganzen Tag hingefiebert hatte: Der Sieger nahm ihn höchstpersönlich als Beifahrer mit auf die Taxifahrt über den Hockenheimring – in seinem Porsche 911 GT 2RS.

Foto: StefanEssmann.de

Und dann heißt es endlich „Go“ im Posrsche 911( Foto: StefanEssmann.de)

Nur davon zu träumen und es dann selbst hautnah zu erleben, das sei schon ein ganz anderes Paar Schuhe gewesen, schwärmte der Selfie-Gewinner anschließend mit glänzenden Augen. Herzlichen Dank an das Rennteam von AP Car Design und Elektro Essmann sowie Medical Instinct, die die Mitfahrt und damit die Gewinneinlösung möglich gemacht haben.

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*