Greifswald: Erste Kinderzahnärztin deutschlandweit seit 25 Jahren ausgebildet

Rund 25 Jahre nach dem Ende des Ausbildungsprogrammes zum Kinderzahnarzt verteidigte eine zukünftige Kinderzahnärztin ihre Masterarbeit an der Universität Greifswald. Ein vergleichbares Ausbildungsprogramm gibt es derzeit nur in Marburg-Gießen. Janna Yussuf Al Qutami ist deutschlandweit die erste Zahnärztin, die wieder speziell für Kinderzahnheilkunde ausgebildet wurde.

Greifswald: Neuentwicklung in der Ausbildung zum Kinderzahnarzt in Deutschland aufgebaut. Foto: Fotolia/zlicovec

Greifswald: Neuentwicklung in der Ausbildung zum Kinderzahnarzt in Deutschland aufgebaut. Foto: Fotolia/zlicovec

Greifswald liegt in Deutschland vorne bei der Spezialisierung in der Zahnmedizin

„Es ehrt Greifswald, hier in Deutschland ganz vorne bei der Spezialisierung in der Zahnmedizin zu liegen“, so der Greifswalder Zahnmediziner und Studiengangsleiter Prof. Dr. Christian Splieth. „Wir haben vonseiten der Zahnklinik, der Universitätsmedizin und der Universität viel Rückhalt erfahren, um eine echte Neuentwicklung der Ausbildung zum Kinderzahnarzt in Deutschland aufbauen zu können.“

Internationale Ausbildung zum Kinderzahnarzt als Master of Science-Programm

International erfolgt die Ausbildung zum Kinderzahnarzt, wie jetzt auch in Greifswald, an den Universitäten als Master of Science-Programm. Das heißt, das praktische Training wird mit einer wissenschaftlichen Basis verknüpft. Greifswald hat hier besondere Erfahrung, denn insgesamt laufen schon fünf Masterprogramme, was einzigartig in Deutschland ist.

Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde konnten 25 nationale und internationale Referentinnen und Referenten aus Praxis und Wissenschaft für die 18 Module gewonnen werden. Damit findet der Studiengang von Anfang an internationale Aufmerksamkeit, und so verwundert es nicht, dass die erste Absolventin Janna Qutami aus Jordanien kommt. In dem 2013 gestarteten Jahrgang wurden von den insgesamt 14 Kandidatinnen und Kandidaten weitere Arbeiten eingereicht und weitere Abschlüsse erfolgen in Kürze.

Bereits Anmeldungen für 2017

„Im Februar 2016 startet der 4. Jahrgang und für 2017 liegen bereits viele Anmeldungen vor, sodass Greifswald hier anscheinend den ,Zahn‘ der Zeit getroffen hat“, so Splieth.

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*