Digital Detox: Wo bitte ist hier der Aus-Knopf?

Immer online und erreichbar: Smartphones sollen eigentlich unser Leben vereinfachen – die ständige Erreichbarkeit führt bei vielen aber zu viel zu viel Stress. Täglich kommen neue Apps auf den Markt, die unser Leben rund um die Uhr erleichtern sollen. Was sie sicher auch tun – die aber auch dazu führen, dass wir unsere Smartphone oft rund um die Uhr angeschaltet haben. 

Diagnose digitaler Burn-Out: Immer mehr Arbeitnehmer werden krank durch den Überfluss an Informationen und Kommunikation. Foto: Shutterstock/Kaspars Grinvalds

Diagnose digitaler Burn-Out: Immer mehr Arbeitnehmer werden krank durch den Überfluss an Informationen und Kommunikation. Foto: Shutterstock/Kaspars Grinvalds

Seminar für den gesunden Umgang mit der ständigen Erreichbarkeit

Um Abhilfe zu schaffen, bietet die Kommunikationswissenschaftlerin Ulrike Stöckle spezielle Seminare und Camps an, in denen der gesunde Umgang mit dem Smartphone wieder erlernt werden kann. Denn Studien der TU München und der Uni Mannheim bringen es an den Tag: 90 Prozent der Führungskräfte sind durch Smartphones gestresst, 84 Prozent von ihnen sind sogar noch im Urlaub geschäftlich zu erreichen. Weiterhin zeigen die Erhebungen, dass schon Kinder und Jugendliche von diesem Negativ-Phänomen betroffen sind.

 90 Prozent der Führungskräfte sind durch Smartphones gestresst,

Bei vielen Menschen bestimmt das Smartphone den Tagesablauf. Als Wecker getarnt liegt es auf dem Nachttisch, so kann der Nutzer gleich nach dem Ausschalten der Weckfunktion den Posteingang, WhatsApp oder Facebook & Co auf neue Nachrichten prüfen. Im Durchschnitt 6,5 Stunden verbringen Deutsche so ihre Arbeits- und Freizeit am Smartphone. Was für die meisten zum normalen Tagesablauf gehört, kann unbewusst zu Stress führen, wodurch Arbeitsleistung, Kreativität und Konzentration geschwächt werden. Denn alle 15 Minuten werden wir während der Arbeitszeit durch Nachrichten auf dem Smartphone gestört. Allerdings benötigt der Arbeitnehmer wieder 15 Minuten, um konzentriert sich der Arbeit zuwenden zu können, bei der er gestört wurde. „Diese Dauerbelastung führt zu chronischem Stress, der den Menschen und sein Gehirn verändert. Dauerhaftes Leben auf der Überholspur kann nicht gutgehen“, erläutert Ulrike Stöckle.

 6,5 Stunden verbringen Deutsche ihre Arbeits- und Freizeit am Smartphone

Es gibt mittlerweile schon die Bezeichnung digitaler Burn-Out. Immer mehr Arbeitnehmer werden krank durch den Überfluss an Informationen und Kommunikation. „Irgendwann ist dann Game-Over und es folgt ein Ausfall über Wochen oder Monate. Wir merken zwar, dass uns die ständig auf uns einprasselnden Informationen erschöpfen. Trotzdem greifen wir wieder und wieder zu unserem Smartphone. Das Gehirn ist durch den Überfluss an Informationen und Kommunikation komplett überlastet“, so Stöckle weiter.
Um unsere Batterien wieder aufladen zu können, brauchen wir Zeit für uns. Ohne Unterbrechungen, ohne Ablenkung. Den Handykonsum im Alltag herunterzufahren und ab und an einen Digital Detox Tag einlegen ist das Einzige, was langfristig etwas bringt.

Digital Detox-Seminar am 7. und 8. Oktober 2016

Wie eine solche digitale Diät funktionieren kann, erfahren Teilnehmer in den Seminaren und Camps von The Digital Detox. Die Organisatorin Ulrike Stöckle veranstaltet am 7. und 8. Oktober 2016 ein Digital Detox Seminar, um zu einem gesunden Umgang mit dem Smartphone zurück zu finden und sich besser gegen Digital-Stress zu wappnen. Denn jedes Smartphone hat zwar einen Knopf zum An- und Ausschalten, doch die wenigsten benutzen ihn regelmäßig. Beim Digital Detox Seminar geht es genau darum. Wie kann ich es schaffen, dass ich mein Handy kontrolliere und nicht mein Handy mich?

Die Camps von Digital-Detox-Pionierin Ulrike Stöckle finden immer an besonderen Orten in der Natur und in den Seminarräumen der Agentur statt.

Abschalten: Ein  Wochenende ohne Smartphone 

Am Anfang werden die Smartphones gemeinsam ausgeschaltet und bis zum Ende des Camps weggeschlossen. Nur so können die Teilnehmer wirklich erfahren, wie es sich anfühlt, ein ganzes Wochenende ohne das Smartphone zu verbringen, und welche Vorteile und Entspannung dies mit sich bringt. Neben Vorträgen und Workshops erwarten die Teilnehmer Aktivitäten, die die Sinne stimulieren und Raum für mehr Achtsamkeit bieten. So finden Körper und Geist im besten Fall wieder zu dem Glückgefühl zurück, das wir empfinden, wenn wir im Flow sind.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.thedigitaldetox.de.

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*