Dentista startet Umfrage zur Bezahlung angestellter Zahnmediziner

Foto: Ralf Kalytta/Fotolia

Wie viel Geld für junge Zahnärzte ist „normal“? Dentista will es wissen. (Foto: Ralf Kalytta/Fotolia)

Seit geraumer Zeit wird in verschiedenen Foren von Dentista mit viel Herzblut über die Frage diskutiert, wie eine „seriöse“ Bezahlung junger Zahnärztinnen und Zahnärzte aussieht – finanziell wie strukturell. Dabei zeigte sich nicht nur, dass erwartungsgemäß die Vorstellungen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern voneinander abweichen, sondern auch, dass generell eine große Unsicherheit besteht, was denn „normal“ ist.

Dentista hat darauf mit einer anonymisierten Umfrage reagiert. Diese soll eine Grundlage für Vertragsmuster liefern, die Dentista zur Orientierung entwickeln möchte: Was ist heute normal bei einem Anstellungsvertrag für junge Zahnärzte? Für Arbeitgeber und für Angestellte? Diese Muster sollen nicht als Vorgabe verstanden werden, sondern als Anregung, sie für eigene Verträge als Modell zu nutzen. Die Umfrage richtet sich einerseits an Praxisinhaber (Arbeitgeber) und andererseits an zahnärztliche Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen.

Die Auswertung werde zeigen, so Dentista, welche Durchschnittswerte sich für die verschiedenen Regionen Deutschlands für welche Art der Anstellung (Ausbildungsassistenz, Weiterbildungsassistenz, angestellter Zahnarzt/angestellte Zahnärztin) ergeben. Auch wenn es aufgrund der Variantenvielfalt unrealistisch sei zu erwarten, dass die Ergebnisse exakt die Vertragssituationen widerspiegeln, vermittle selbst eine grobe Übersicht doch Anhaltspunkte für die praxiseigene Individualisierung. Mit den hohen und steigenden Zahlen angestellter Zahnärzte wachse der Bedarf für vertragsgestalterische Muster, und zwar, so die Erfahrungen, seitens der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer gleichermaßen.

Die Umfrage ist am 1. Mai 2015 – passend zum Tag der Arbeit – verbandsintern gestartet und ab sofort öffentlich. Dentista bittet ausschließlich zahnärztliche Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen sowie zahnärztliche Angestellte um Mithilfe und rege Beteiligung an der anonymen Erhebung, die zum 1. September 2015 geschlossen und anschließend ausgewertet wird. Auf Wunsch werden nach Abschluss grundsätzliche Auswertungsergebnisse an die Umfrageteilnehmer übermittelt – wenn sie sich dafür eintragen. Eine Rückverbindung zu den Inhalten der Umfrage ist dabei ausgeschlossen.

Die Links zu den Umfragen finden sich auf www.dentista-ev.de unter Aktuelles und können auch direkt in den Browser eingegeben werden. Hier gibt es ein Umfragetool für Arbeitgeber, und hier eines für angestellte Zahnärzte (bis 35 Jahre).

This page as PDF

2 Antworten auf Dentista startet Umfrage zur Bezahlung angestellter Zahnmediziner

  1. Herzlichen Dank für die Umfrage, ich habe grade alles ausgefüllt und ich bin schon gespannt was dabei rauskommt! Bitte lassen Sie mir auf jeden Fall die Auswertung zukommen. Viele Grüße aus – nach Berlin,
    Sabine M. Schweden

    • Monia Geitz 5.6.2015

      Das machen wir! Vielen Dank für das Engagement!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*