Dekra Safety Check: Nur noch bis zum 17. Juli 2015

Ein rgelmäßiger Check des Autos ist wichtig. Beim Dekra Safety Check können junge Autofahrer ihr Fahrzeug auf Mängel untersuchen lassen.

Ein rgelmäßiger Check des Autos ist wichtig. Beim Dekra Safety Check können junge Autofahrer ihr Fahrzeug auf Mängel untersuchen lassen. Foto: Minerva Studio/fotolia

 

Jedes Jahr findet der Dekra Safety Check bundesweit statt. Junge Leute müssen sich beeilen, wenn sie ihr Auto kostenlos durchchecken lassen wollen. Die Aktion geht nur noch bis zum 17. Juli 2015. Attraktive Gewinne warten.

Auch 2015 können junge Autofahrer am Dekra Safety Check teilnehmen. Die bundesweite Aktion der Sachverständigenorganisation Dekra findet vom 8. Juni bis 17. Juli 2015 statt und steht unter dem Motto „Mit Sicherheit durchstarten“.  Junge Leute haben in diesem Zeitraum Gelegenheit, ihr Auto kostenlos durchchecken zu lassen. Unter allen Teilnehmern wird ein DTM-Wochenende verlost. Schirmherr der Aktion ist Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). „Die Anzahl von Unfällen junger Autofahrer ist zwar in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Sie ist aber immer noch zu hoch“, so Dobrindt.

Junge Autofahrer sensibilisieren

Der Fahrzeug-Check und die Beratung der Experten leiste einen wichtigen Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Darüber hinaus sollen laut Dekra junge Autofahrer verstärkt auf Sicherheit im Straßenverkehr aufmerksam gemacht und sensibilisiert werden. Ein weiteres Ziel der Aktion Safety Check ist es, das Unfallrisiko für junge Leute weiter zu verringern. Laut Dekra sei das Risiko für junge Erwachsene,  bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen, fast doppelt so hoch wie im Durchschnitt der Bevölkerung.

Alte Fahrzeuge der Jungen

Die Gründe für die hohe Unfallquote bei jungen Autofahrern sind vielfältig. Neben dem Mangel an Fahrpraxis können sie Gefahrensituationen oft nicht richtig einschätzen. Eine große Rolle seien aber nach wie vor die Fahrzeuge der jungen Altersgruppe. „Die ohnehin stark gefährdeten Fahranfänger sind sehr häufig mit alten, oft unzureichend gewarteten Autos unterwegs.

Alte Fahrzeuge fielen beim Check häufig durch eine hohe Quote an technischen Mängeln auf. „Es ist deshalb nach wie vor sehr wichtig, die jungen Fahrer für den Stellenwert der technischen Fahrzeugsicherheit zu sensibilisieren“, sagt Clemens Klinke, Vorstandsmitglied bei Dekra Se.

13 bis 15 Jahre höchster Wert

2014 sind insgesamt 75,3 Prozent der Autos durch sicherheitsrelevante Mängel aufgefallen – allen voran Bremsen, Fahrwerk und Reifen. Im Durchschnitt seien die Fahrzeuge durchschnittlich 11,7 Jahre alt gewesen und damit drei Jahre älter als der Gesamtbestand aller Pkw in Deutschland. Laut Informationen von Dekra hatten 2014 Fahrzeuge bis zu drei Jahren 28 Prozent Mängel, die sieben- bis neunjährigen Pkw zu 71 Prozent und die 13- bis 15-jährigen mit 87 Prozent den höchsten Wert.
CP

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*